Florian Enzinger

DER MANN MIT DEN VIELEN GESICHTERN.

Florian Enzinger ist mit seinen 32 Jahren der älteste unter den Senioren der WDA. Er lebt zusammen mit seiner Frau im wunderschönen, idyllischen Zell am Moos am Irrsee. Bevor er an die WDA kam, arbeitete Flo in der Gastronomie, nämlich im Lokal seiner Eltern hinter der Bar. Nebenbei verdiente er sich allerdings sein Taschengeld mit der Gestaltung und Programmierung von Websites. Er war also immer schon an Grafik interessiert und bringt bereits einige Erfahrung mit in die Ausbildung.

Flos Verhalten hat viele Gesichter. Er gibt sich nach außen also höflicher Gentleman und steht einem immer mit Rat und Tat zur Seite, wenn's mal hakt. Egal ob der Mac mal wieder seine Macken hat oder auch nur eine Tür aufgehalten werden muss: Flo ist da.

Wahrscheinlich auch durch seine langen blonden Locken, die er meistens zu einem Pferdeschwanz gebunden trägt, und seine leise Stimme würde nie jemand auf die Idee kommen, dass unser "Rapunzel" die größte Tratschtante in ganz Salzburg sein könnte. Meistens in den Rauchpausen bringt er die neuesten Geschichten über Trainer und Kumpanen ans Licht.

Flo ist ein absoluter Computerprofi. Von Passwörter knacken über Programme cracken bis hin zu illegalen Hacking-Attacken kann er jeden erdenklichen Trick aus dem Hut zaubern. Verschieben sich also auf einmal wie von Geisterhand Dateien auf dem Macbook oder Texte tippen sich von selbst, kann nur Flo dahinter stecken. Wenn ihn mal wieder die Langeweile packt, testet er gern, ob die iPhones der Klassenkameraden auch "sicher gegenüber Hackern" eingerichtet sind.

Doch trotz oder vielleicht gerade wegen seiner Macken und oft dreisten Aktionen, möchten wir ihn nicht missen: Flo unseren Klassenpapa.


Autor: Andrea Haydl