Stefan Leberer

Ohne Schranken im Kopf.

27 Jahre, Bart und kreativ von Kopf bis Fuß:

So kennen wir Stefan, der sich nach dem Abschluss des doch eher eintönigen BWL-Studiums und dem Bachelor in der Tasche entschied, dem trockenen Alltag aus Zahlen und Berechnungen den Rücken zu kehren und seinem Drang nach gestalterischem Schaffen nach zu gehen.

Stefan wuchs im beschaulichen Anthering mit zwei älteren Geschwistern auf und entwickelte schon früh in seiner Kindheit eine Leidenschaft zu Kunst und künstlerischem Gestalten. Zu seinen zahlreichen Hobbys zählen unter anderem Surfen, Reisen, Sammeln alter Schallplatten und eine große Leidenschaft für Musik. Diese entspricht genau wie er dem Ideal "Alles nur nicht Mainstream!". Er liebt es, seine Ideen in Form von Zeichnungen, Illustrationen und vielen anderen gestalterischen Methoden in seinem eigenen Atelier zu verwirklichen.

Von dem Motto "Keine Schranken im Kopf" lässt sich der weltoffene Kerl durchs Leben und um die Welt treiben. Wobei er vor einigen Jahren auf einer seiner Reisen die Stadt Lissabon lieben lernte, da es für ihn ein "geileres Barcelona" ist, wo man in einer gewissen Weise unabhängig und ohne Schranken leben kann. Die Freiheit ist ein sehr wichtiger Teil seines Lebens und seiner Vorstellung der eigenen Zukunft, in der er sich in Lissabon und/oder Neuseeland als selbstständiger Künstler / Designer seine Ideen in die Tat umsetzen sieht.

Von Markus Pfnür