Caroline Fessmann

Serienjunkie mit Freigang.

Manche munkeln, es liegt wohl an dem Tag, an dem sie geboren wurde, andere sagen, ihre amerikanische Mutter wäre der Grund dafür. Was es auch immer ist, eines ist sicher: Caroline ist ein überaus positiver Mensch, immer auf der Suche nach Abenteuern.
Es war der Tag nach Silvester, als die kleine Caroline in Salzburg das Licht der Welt erblickte.
Wenn der Winter naht und es draußen kalt ist, kommt die 50er-Jahre-Hausfrau in der
Halbamerikanerin zum Vorschein, und sie fängt wie wild zum Stricken an.
Gemeinsam mit ihrer Katze Luna und ihrem selbstgestrickten Schal sitzt Caro stundenlang vor der Glotze und sieht sich Serien an, die danach gründlichst zusammen analysiert werden.
Neben dem Stricken kocht, bäckt und zeichnet Caro gerne am liebsten alles gleichzeitig, während sie eine Vinylplatte auflegt und alles, was sie macht, nebenbei mit ihrer Kamera festhält. Natürlich hat sie auch Freunde und Familie eingeladen, mit denen sie natürlich über die mit Luna analysierten Serien redet.
Chillt Caroline einmal nicht Zuhause, ist sie überall da anzutreffen, wo es etwas Neues und Spannendes zu entdecken gibt. Pommes mit Kürbis-Schokosauce? Nur her damit!
Eine Bergwanderung zu einem verwunschenen See? Hört sich toll an!
Außerdem verfügt Caro über einen BA in KOWI. Nach dem Studium verbrachte sie ihre Zeit in London in einem Eisunternehmen.
Das alles war ihr aber nicht genug. Anstatt nur über trockene Theorie zu plaudern, wollte sie ihre kreative Ader praktisch ausleben. Nun ist Caro in der WDA gelandet, ein Institut, so sagt man, das die das Talente junger Menschen fördert, um diese bereit für die kreative Welt da draußen zu machen.
Eine abwechslungsreiche Arbeit im Grafik-Universum ist ihr Ziel. Am liebsten fernab Österreichs. Sei es in einer abgeschlagenen Höhle im tiefsten Afrika wo sie Höhlenkritzeleien auf die Mauern malt oder im überfüllten leuchtenden Tokyo Zebrastreifen nachfärbt. Na gut, so extrem muss es dann doch nicht sein, aber auf jeden Fall aufregend.


Von Victoria Jung