Tim Paschedag

Hockeyspieler mit Hip-Hop im Blut

Vor 23 Jahren wurde Tim, so wie ein Puck aufs Eis, in die Welt geworfen. Der waschechte Bayer mit Hiphop-Hintergrund liebt die ortsübliche Ess- und Bierkultur, ist aber auch eine richtige Sportskanone. Mit bereits 8 Jahren schlitterte er in seinen Lieblingssport: das Eishockey. Zurück zum Ursprung: Bereits, als er noch ein kleiner Crack war, begann seine kreative Ader ihn zum Zeichnen und zum heimlichem Mitrappen von Eminem Songtexten unter seiner Bettdecke zu bewegen. Am Anfang waren es noch Figuren aus Star Wars und Herr der Ringe. Als er dann begann sich mehr mit dem Thema Hip-Hop zu befassen, musste etwas Neues her. Graffiti zeichnen und Schallplatten sammeln wurden das neue Ding, bei dem sein Herz anfing höher zu schlagen. Nachdem er einen Fehlgriff in seiner Berufsentscheidung machte, zog es ihn nun zu unserer kleinen Gruppe an die WDA.

Um nach einem langen Tag noch zu entspannen, hört er gerne seine Schallplatten, für die er leidenschaftlich sein Erspartes ausgibt oder relaxt mit seinen Freunden. Außerdem besucht er gern und regelmäßig Hip-Hop-Konzerte. Zwar hat der Hockeyspieler noch keine genauen Pläne für die Zukunft, aber mit seiner locker-lässigen und vor allem kreativen Art wird es ihm sicher nicht schwerfallen, ein Tor zu landen.

 

Von Annalena Ladurner